Sourcen Sie Ihr E-Mail Marketing aus! Zu den Profis von rabbit eMarketing.

Das Big Picture im E-Mail Marketing

Vom Potenzial zum Lead. Vom Lead zum Kunden. Vom Kunden zum Stammkunden. So lautet die Kurzfassung der Customer Journey. Und für all diese Zyklen bietet professionelles E-Mail Marketing genau die richtigen Werkzeuge, um das Maximum herauszuholen.

 

 

DER GROSSE ONLINE-WORKSHOP:
DAS BIG PICTURE IM E-MAIL MARKETING

Potenzial -> Lead -> Kunde -> Stammkunde

Welche das sind und wie diese genauer aussehen, erfahren Sie in diesem Beitrag – und noch detaillierter im dazu gehörenden kostenlosen rabbinar mit Chef-rabbit Nikolaus von Graeve vom 23. April 2013.

 

 

Vom Potenzial zum Lead: Was wird eigentlich aus den anonymen 98 Prozent?

 

Die Besucher Ihrer Website oder Ihres Messestandes, die Teilnehmer an Ihren Veranstaltungen oder telefonische Kontakte – aus der Summe dieses Traffics rekrutieren Sie Ihre Kunden von morgen. Doch das Beispiel von Online-Shops zeigt: Die direkte Conversion von Website-Besuchern zu Kunden liegt irgendwo in der Nähe von zwei Prozent. Bei langen Sales-Cyclen und mehreren Entscheidern – eine Situation, die wir üblicherweise dem B2B-Bereich zuordnen – ist die direkte Conversion noch deutlich schwieriger. Was geschieht mit den restlichen 98 Prozent – in die Sie häufig bereits in Form von Online-Werbung investiert haben? Sowohl im B2C- als auch im B2B-Umfeld gilt: Die Hürde direkt zu kaufen ist deutlich höher, als die, nur die eigenen Kontaktdaten zu hinterlassen. Lassen Sie diese anonyme Masse nicht an sich vorbeiziehen! Nutzen Sie dieses Potenzial und holen Sie sich jetzt und sofort deren Opt-in. Auf diese Weise können Sie aus dem Teil Ihres Traffics, der momentan noch nicht kaufen kann oder will, mittel- bis langfristig Kunden machen. Denn diese neu gewonnenen Leads versorgen Sie ab sofort mit genau den Informationen, die Ihnen eine zukünftige Conversion erleichtern.

 


Potenzial -> Kunde

Sie sehen also: Um die wertvollen 98 Prozent Ihrer Webseitenbesucher nicht zu verlieren, stehen Ihnen eine Vielzahl wirksamer Instrumente zur Verfügung. Wofür Sie sich auch entscheiden: Bieten Sie Ihren potenziellen Käufern immer eine möglichst einfache Anmeldemöglichkeit gepaart mit einem echten Nutzenversprechen an. Setzen Sie dabei beispielsweise auf zweistufige Prozesse, bei denen in der ersten Stufe lediglich die E-Mail-Adresse abgefragt und in Stufe zwei freiwillig weitere Daten angegeben werden. Oder nutzen Sie auf unterschiedlichen Unterseiten verschiedene Anmeldemöglichkeiten mit variablen Versprechen, wie etwa: „Sie möchten regelmäßig interessante Angebote aus dem Bereich Home Entertainment erhalten? Dann abonnieren Sie jetzt …“

Auf diese Weise machen Sie Nichtkäufer zu vielversprechenden Leads – die Sie jetzt mittels gezieltem E-Mail Marketing weiter umwerben können. Auf diese Weise steigt auch die Rendite Ihrer Investition etwa in Google AdWords. Sie können Leads aber auch über Ihre Facebook-Seite, Twitter, YouTube und natürlich auf Messen generieren.

 

Mögliche Ansätze, mehr Leads aus Ihrem Webtraffic zu generieren sind

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.