Email-Expo: Fünfstufige Mailingaktion zahlt sich aus Besucherzuwachs von 30 Prozent

Frankfurt, 26.02.2013. Eine fünfstufige Einladungsaktion zur Email-Expo 2013 war ein voller Erfolg: Die von der rabbit eMarketing GmbH und der Messe Frankfurt entwickelte Kampagne hat zu einer deutlichen Steigerung der Besucherzahl geführt. „Unser Ziel war es, durch die Mailingaktion 20 bis 25 Prozent mehr Besucher zu generieren als 2012“, erläutert Klaus Reinke, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Frankfurt. „Diese Erwartungen wurden sogar übertroffen, denn wir konnten einen Besucherzuwachs im Vergleich zum Vorjahr von über 30 Prozent verzeichnen. Öffnungsraten von mehr als 50 Prozent zeigen ganz deutlich, dass die Kampagne von den Lesern verstanden und angenommen wurde.“ Neben Informationen zur Email-Expo hatte die E-Mail-Kampagne auch zur Registrierung aufgerufen.

 

Seit dem 20. Dezember 2012 hat die Messe Frankfurt im wöchentlichen Turnus E-Mails an potenzielle Besucher der Email-Expo versandt. Dazu wurde das erste Mailing im Split-Test-Verfahren verschickt. So enthielt eine Hälfte der E-Mails persönliche, namentliche Ansprachen, die zweite Hälfte nur allgemeine. Zudem wurden hier wie in den folgenden Mailings die Inhalte danach differenziert, ob die Empfänger bereits als Teilnehmer der Email-Expo registriert waren oder nicht.

 

Personalisierte Ansprache zahlt sich aus

„Mit der Promotion zur Email-Expo 2013 haben wir überdurchschnittlich hohe Öffnungsraten von 40 Prozent und Klickraten von 10 Prozent erzielt. Die differenzierte Ansprache von registrierten und nicht registrierten Empfängern war ein voller Erfolg“, resümiert Nikolaus von Graeve, Geschäftsführer der rabbit eMarketing GmbH. „Wenn sich jemand bereits angemeldet hatte, war das Interesse für den Newsletter wirklich sehr hoch, das belegen die Kennzahlen.“ Im Vorjahr lagen die Öffnungsraten noch bei 27 Prozent, die Klickrate bei 9 Prozent.

 

Hohe Öffnungs- und Klickraten

Das erste Mailing wurde in vier verschiedenen Varianten versandt: Personalisiert und registriert, personalisiert und nicht registriert, unpersonalisiert und registriert, unpersonalisiert und nicht registriert. Insgesamt wurden mit diesem Mailing, das kurz vor Weihnachten versandt wurde, 2.275 Empfänger erreicht, die Öffnungsrate war mit 41,8 Prozent und einer Klickrate von 14,11 Prozent sehr hoch. Alle darauffolgenden Aussendungen wurden unterteilt in bereits registrierte und noch nicht registrierte Empfänger. Das zweite Mailing richtete sich an 2.379 Empfänger und erzielte eine Öffnungsrate von 50,63 Prozent sowie eine hohe Klickrate von 10,69 Prozent.

 

Auch mit dem dritten Kampagnenmailing konnten erstaunlich hohe Öffnungs- und Klickraten erreicht werden. Während die Öffnungsrate bei den noch nicht registrierten Empfängern bei 43,82 Prozent lag, öffneten sogar 65,56 Prozent aller bereits registrierten Empfänger den Newsletter. Die vierte Aussendung zeigte ein ähnliches Bild: 45,21 Prozent der noch nicht registrierten Empfänger öffneten die E-Mail, bei den bereits registrierten Empfängern waren es 65,56 Prozent. Das fünfte und letzte Countdown-Kampagnenmail war ebenfalls erfolgreich. Bei den nicht registrierten Empfängern verzeichnete rabbit eine Öffnungsrate von 40,41 Prozent und eine Klickrate von 6,88 Prozent. Bei den registrierten Empfängern lag die Öffnungsrate bei 55,11 Prozent und die Klickrate bei 25,24 Prozent.