Getting ready for christmas

ADVENTSKALENDER UND RABATTAKTIONEN – ABVERKAUF ZU WEIHNACHTEN

Gerade im E-Commerce stellen Adventskalender und Rabattaktionen eine gute Möglichkeit dar, Kundenbindung und Reichweite zu steigern und den Käufern für ihre Treue im vergangenen Jahr zu danken. Zusätzlich können Sie durch solche Kampagnen Neukunden generieren. Was sich dabei hinter den einzelnen Türchen verbirgt, ist ganz Ihnen überlassen: Ob Rabattcode, kostenloses Freebie oder Rätselfrage – wichtig ist, dass der Inhalt Ihren Kunden einen echten Mehrwehrt bietet.

 

Im vergangenen Jahr setzten wir eine solche Kampagne für den international tätigen Pflanzen-Kosmetikhersteller Yves Rocher um.


Der frühe Anmeldestart im Oktober garantierte einen deutlichen Vorteil gegenüber Mitbewerbern. Interessenten konnten sich so über ein Formular auf einer responsiven Anmeldeseite bereits Wochen vor Adventsbeginn zum Gewinnspiel anmelden. Zur Leadgenerierung wurde die Permission für die Adventskalender E-Mails und den regulären Newsletter abgefragt.

 

Ein integrierter automatisierter Double-Opt-In Prozess sicherte hierbei die rechtlichen Rahmenbedingungen. Die zeitliche Lücke zwischen Anmeldung und erstem Kalendertürchen wurde durch einen One-Shot Mitte November verkürzt. Die Öffnungsrate dieser E-Mail lag mit sehr guten 63 % über dem Benchmark. Der Versand der täglichen Adventskalender E-Mails ab dem 01. Dezember erfolgte in vier Länderversionen vollautomatisiert.

PERSONALISIERTE GRÜSSE AN KUNDEN – GANZ EINFACH

Personalisierung ist das A und O – das gilt auch in der Weihnachtszeit. Unternehmen verfügen über eine Vielzahl an verschiedenen Zielgruppen: Privatpersonen, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und andere Partner. Generische Grußkarten und E-Mails entsprechen nicht den Standards heutiger Marketer. Der Wunsch nach einer kreativen Lösung wächst. Genau das hat sich Rewe im vergangenen Jahr zu Herzen genommen und ihren Kunden in einem persönlichen Jahresrückblick gezeigt, dass Danke sagen auch anders geht.

Ziel der Kampagne war es, persönliche Daten, die von den Kunden über das Jahr hinweg gesammelt wurden, in einen spannenden Content zu verwandeln, der auch für den Kunden selbst einen Mehrwert erzielt. Gerade in der heutigen Zeit ist der Grad zwischen aufschlussreich aufbereiteten Informationen und der Abschreckung des Kunden, durch ungeschickten Gebrauch persönlicher Daten, hoch. Hier wurden die Daten jedoch genutzt, um dem Kunden drei Dinge zu zeigen: wie oft wurde der Lieferdienst in Anspruch genommen, welche Produkte hatten den größten Anteil bei der Bestellung und letztlich: wie hoch waren die durchschnittlichen Ausgaben für die Liefergebühren?

Solch eine Aufbereitung der Daten war rückblickend für den Kunden sicherlich eine aufschlussreiche Information. Doch Rewe hat der Kampagne eine weitere Komponente beigefügt, die einen brauchbaren Mehrwert darstellte: CTA Buttons, die zum einen subtil zur neuen Bestellung aufforderten, zum anderen neue Produktsortimente anboten, die den bisherigen Produktgebrauch bereichern oder aber ein CTA, der eine Lieferflat bewarb. Gekoppelt mit Skizzen-ähnlichen Icons zu den jeweiligen Informationspunkten, schienen die personalisierten Daten gar nicht mehr so ungeheuer.


STATISTIKEN ZU WEIHNACHTEN – TOP ODER FLOP?

Doch was, wenn die Personalisierung der Weihnachtspost über Anrede, Absender und Betreffzeile hinausgehen soll? Hochpersonalisierten Content erhielten unsere Kunden und Partner im vergangenen Jahr im Rahmen unserer Weihnachtskampagne. Neben festen Komponenten wie der Anzahl getrunkener Liter Kaffee oder der Zahl gefahrener Kilometer im Zug bekam jeder Kunde zusätzlich die Bilder seiner individuellen Account Manager bzw. seines Kundenteams ausgespielt. Mit Erfolg: Die Kampagne überzeugte mit einer durchschnittlichen Öffnungsrate von 71,88 %! 

 

Doch Vorsicht: Manchmal erzeugt man ab einem bestimmten Punkt auch eine unerwünschte Handlung: Handelt es sich bei den aufgeführten Statistiken gar um Faktoren wie die Gesamtsumme oder Anzahl aller über das Jahr getätigten Bestellungen bei einem Essens-Lieferdienst, motiviert man den Kunden vielleicht sogar zu gesünderem Essen und die nächste Bestellung bleibt aus.

MIT DER RICHTIGEN KAMPAGNE DURCHSTARTEN – WANN UND WIE?

Eine der wohl häufigsten Fragen in Bezug auf Weihnachtskampagnen lautet: Wann ist der optimale Zeitpunkt, mit Planung und Konzeption zu beginnen? Die Antwort: sobald wie möglich! Unabhängig davon, ob Sie noch händeringend nach Ideen für dieses Jahr suchen oder bereits mit der Planung begonnen haben: Wir unterstützen Kunden seit mehr als 14 Jahren bei der Umsetzung erfolgreicher Adventskampagnen. Überlassen Sie die umsatzstärkste Zeit des Jahres nicht Ihren Konkurrenten – belohnen Sie Kunden, Mitarbeiter und Partner in diesem Jahr mit Weihnachtsgrüßen der besonderen Art!